Welche Pflege braucht ein Kaffeevollautomat

Vollautomaten sind komplexe Systeme – welche Bestandteile sind am anfälligsten?

KaffeevollautomatAnfällig sind vor allem Teile, welche von Wasser durchflossen werden und mit Wärme in Berührung kommen. Das wären beispielsweise Durchlauferhitzer, Pumpen, Leitungen und Ventile, aber auch die Brühgruppe. Hier setzt sich besonders schnell Kalk ab und führt zu Beschädigungen. Des Weiteren sind Teile gefährdet die in Kontakt mit zu aggressiven Entkalkern kommen und anschließend nicht sorgfältig abgespült werden. Bei Entkalkern auf Zitronensäurebasis besteht zusätzlich das Problem, dass Ablagerungen zurückbleiben, welche sich nicht wieder lösen lassen. Deshalb empfehlen wir unseren auf Amidosulfonsäure basierenden Premium Entkalker, welcher zusätzlich 6 schützende und pflegende Additive besitzt.

Wasser enthält Kalk – wie oft sollten Vollautomaten entkalkt werden?

KalkWie oft ein Vollautomat entkalkt werden muss hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen von der Wasserhärte, welche den Anteil verschiedener Stoffe, vor allem aber von Kalk, im Wasser wiederspiegelt. Zum Anderen natürlich auch davon, wie viele Tassen täglich aus der Maschine entnommen werden. Wird eine Maschine also oft genutzt und relativ hartes Wasser (viel Kalk) verwendet so kann es notwendig sein, alle 14 Tage zu entkalken. Bei geringer Nutzung und weichem Wasser (wenig Kalk) sollte man aber trotzdem spätestens alle 2 Monate entkalken. Generell ist zu sagen, dass eigentlich alle Vollautomaten zu selten zum Entkalken auffordern. Viele Nutzer wissen auch gar nicht, dass Sie das Entkalkungsprogramm jederzeit starten können und nicht nur, wenn die Maschine dazu auffordert.

Welche Schäden kann ein Vollautomat bekommen, wenn man die Pflege vernachlässigt?

Kaffee und Kaffeestaubablagerungen können zu einem erhöhten Verschleiß an mechanischen Teilen führen. Am gefährlichsten sind jedoch Schäden, die durch Überdruck entstehen. Dieser tritt immer dann auf, wenn ein Geräteteil nicht mehr ausreichend Wasser durchlässt. Eine Ursache dafür sind Ablagerungen von Kaffeefett im Trestersieb, diese lassen sich mit unseren Reinigungstabletten sehr leicht entfernen. Auch bei Leitungen und anderen wasserführenden Teilen können diese Probleme auftreten wenn sich zu viel Kalk abgesetzt hat und somit der Durchmesser verkleinert wurde. Diese Kalkablagerungen verursachen aber nicht nur Schäden, sie führen auch zu einem erhöhten Energieverbrauch, geringerer Wassertemperatur und schlussendlich zu vermindertem Kaffeegenuss. Generell ist zu sagen, dass auch kleinere Schäden, wenn Sie nicht behoben werden, zu Folgeschäden führen, welche schlussendlich zu einem Totalschaden werden können.

Wie hygienisch sind moderne Kaffeevollautomaten ihrer Meinung nach?

Unserer Meinung nach, sind moderne Kaffeevollautomaten sehr hygienisch. Dies allerdings nur, wenn sie gründlich, kontinuierlich und konsequent gereinigt, entkalkt und gepflegt werden. Moderne Maschinen sind relativ einfach und gut zu reinigen. Die Reinigung der Brühgruppe ist beispielsweise sehr wichtig und war früher ohne größeren Aufwand gar nicht möglich. Wir bieten heute spezialisierte Reinigungsprodukte für sämtliche Bestandteile der Maschinen. Der brandneue Coffee Clean verhindert unhygienische Ablagerungen und bei regelmäßiger Anwendung die Bildung von Pilzen im Innenbereich. Oder denken Sie nur an die Vollautomaten, die mit milchaufschäumenden Elementen ausgestattet sind. Hier ist es zwingend erforderlich, die Leitungen und je nach Fabrikat auch den Durchlauferhitzer von den Resten der Milchsäure, Eiweißen, beispielsweise mit dem Pronto CremaClean, zu befreien. Wird dies bei täglicher Benutzung, nicht ebenso häufig durchgeführt, sind irgendwann die Leitungen zu und das Gerät irgendwann nicht mehr funktionstüchtig. Leider sind die Benutzer hier häufig nicht ausreichend informiert.

Fazit: Umso mehr gereinigt wird, desto hygienischer ist der Vollautomat.

Wie hoch ist die durchschnittliche Lebenserwartung bei einem Vollautomaten bei richtiger Pflege?

Die Lebenserwartung hängt natürlich von Wartung, als auch von der Nutzungsintensität ab. Bei regelmäßiger Pflege und Reinigung und durchschnittlicher Nutzung (ca. 10 Kaffeebezüge pro Tag) liegt die durchschnittliche Lebenserwartung eines Vollautomaten bei etwa 7-10 Jahren. Sie kann natürlich auch wesentlich darüber liegen.

Kommentare
Schreibe einen Kommentar zu Alexander Osterloh

*